Single News

< Saisoneröffnung 2014 (mit Grillabend)
06.05.2014 19:52 Alter: 6 yrs

Tenniscamp 2014 - Gardasee


Limone | Gardasee

29. April - 3. Mai 2014

 

Ein neues Jahr, ein neues Glück! Mit diesen Gedanken im Gepäck machten sich die Mannen des UTC Egg auch heuer wieder auf den Weg in Richtung Gardasee. Nach erfolgreich absolvierter Anfahrt war schnell klar, dass der Wettergott unseren Sporthelden dieses Jahr nicht zwingend positiv gesinnt war. Dies könnte durch die ungelogene Tatsache erklärt werden, dass der Zündel Günther seiner Mariette zum Abschied noch einen ganzen Strauß Vergissmeinnicht überreichen hätte sollen, dies aber im Eifer des Abreisegefechtes doch mehr oder weniger vergessen hat. Hallentraining war also angesagt. Danach waren die Köpfe voll mit wertvollen Tipps und die Kehlen trocken vor lauter Anstrengung. Der restliche Tag wurde damit zugebracht, diesen grausigen Um- wieder in einen erträglichen Zustand zu verwandeln. Unterstützung in musikalischer Form erhielten unsere filzliebenden Gladiatoren von Arturo, dem fingerfertigen Gitarren- und Gesangsvirtuosen.

An Tag 2 dann die Offenbarung: Die Mannschaften des RTC Bezau und des TC Hittisau fanden sich ebenfalls im Tennisstadion Limone ein und der Himmel befreite sich von sämtlichen Wolken, damit die Dankesgebete ob des schönen Wetters direkt in den sonnendurchfluteten Himmel geschickt werden konnten. Blöderweise kam mit der Wetterverbesserung auch ein nicht zu leugnender Tennisplatzmangel aufgrund der kaum mehr zu überschauenden Ansammlung an Tennisbegeisterten. Da wurde der ein oder andere schon wieder ganz trocken um den Mundwinkel… Das abendliche, interne Doppelturnier wurde zu allem Überfluss dann auch noch von Titelverteidiger Heini Heinrich Heingärtner und seinem Lebensabschnittspartner, zumindest für die Dauer des Turniers, Florian Flo Flocke Winsauer gewonnen. Die Mitfreude über den Titel war groß, die anschließenden Feierlichkeiten auch.

Den letzten Tennistag am Gardasee hatte der Regen dann wieder voll im Griff. Ein weiterer Abstecher in die Halle von Arco war die Folge, und ausnahmslos alle waren sich einig, dass man mit sonnencremeverschmierten Händen eh keinen Schläger richtig halten kann … was auf das Festhalten der sauren Radler im Anschluss gar nicht unbedingt so treffend gepasst hat. Auch der Didi N. hatte seine Gläser stets voll im Griff.

Tags darauf wurde eh schon wieder alles zusammengepackt und die Heimreise angetreten. Leicht irritiert waren die Sportsockenbegeisterten bei der Ankunft im heimischen Egg, da zufälligerweise sowohl die Bürgermusik als auch der Papst nicht zur Willkommen-Zurück-Feier erschienen waren.

Nichtsdestotrotz bleibt festzuhalten, dass es wieder ein sehr lustiger Ausflug war und Behmi offiziell nichts in Limone vergessen hat.

 Weitere Fotos hier!

 go-tennisurlaub.com